Skip to main content

Leistungsmerkmale

  • Automatisierte Probenlagerung in der Stickstoffgasphase
  • Automatisiertes Probenhandling bei bis zu unter -130°C (einstellbar)
  • Automatisiertes Einzelproben-Handling (Pick-and-Place-Roboter)
  • Automatisiertes SBS-Rack-Handling
  • Integriertes Greiferwechselsystem
  • Integrierte Scanner für einzelne Proben und SBS-Racks bei Umgebungstemperaturen von -130°C
  • Zum Aufbau kleiner (einige tausend Proben) bis sehr großer (Millionen Proben) Biobanken/Probenlagern geeignet
  • Modular erweiterbar /skalierbar
  • GMP und ISO 20387 konform
  • Probenformatunabhängig

Modulare und automatisierte Tieftemperatur-Probenlagerung für Biobanken, Biorepositories und LN2-basierte Probensammlungen

Die ASKION C-line® hermetic storage (HS200) sind effiziente und automatisierte Probenlagerungssysteme für Biobanken, Biorepositories und LN2-basierte Probensammlungen. Diese automatisierten Tieftemperatur-Lagersysteme sind in drei Größen (HS200 S/M/L) erhältlich.
Zum Erhalt der bestmöglichen Probenqualität werden die Proben in der Stickstoff Gasphase von Flüssigstickstoff (LN2), bei bis zu -185°C, gelagert. Diese Form der  Tieftemperatur-Probenlagerung ermöglicht eine sichere und kontaminationsfreie Probenaufbewahrung für Jahrzehnte. Durch den direkt angeschlossenen Haubenaufbau können Proben automatisiert, bei Temperaturen von bis zu unter -130°C, gehandhabt werden. Das Probenhandling erfolgt durch einen Roboter entweder in Form von Einzelproben und/oder im SBS Rack Format, innerhalb des Tieftemperaturbereichs. Dieser Aufbau ermöglicht ein eisfreies und kontaminationsfreies Probehandling unter gleichzeitiger Einhaltung einer permanenten Kühlkette. Diese einmalige Anordnung aus Tieftemperaturlagerung, tiefkalten Probenhandling und permanenter Kühlkette, gewährleistet ein Maximum an Probenqualität über Jahrzehnte hinweg.
Die HS200 sind somit die state of the art Lösung für den Aufbau von kleinen (einige tausend Proben) bis sehr großen (Millionen Proben) bzw. von teil- bis vollautomatisierten Biobanken, Biorepositories und LN2-basierte Probensammlungen.
Dabei können einzelne HS200 installiert werden die jederzeit untereinander, zum automatischen Probentransfer und unter Einhaltung einer permanenten Kühlkette, verbunden werden können. Auf Grund des modularen Aufbaus können die Biobanken, Biorepositories und LN2-basierte Probensammlungen im Laufe der Zeit individuell wachsen, ohne einen Einfluss auf die bestehenden Arbeitsabläufe oder bereits gelagerten Proben zu nehmen.

Die Dokumentation aller relevanten Systemparameter, sowie die komplette Probenverwaltung, erfolgen durch unsere Softwarelösung ASKION C-line® Control.